Zwei Wochen später

Ich glaube, ich fühle mich gut. Im Moment bin ich emotional hin- und hergerissen, da mein Vater ins Krankenhaus kam und es nicht gut um ihn stand. Es war ein Wechsel zwischen Bangen und Hoffen, und heute erreichte mich der Anruf, dass es ein wenig bergauf mit ihm ginge.

Durch diese äußeren Umstände habe ich mich nicht so motiviert um meinen Weg gekümmert, wie ich es eigentlich geplant hatte. Aber im Großen und Ganzen habe ich mich an die wichtigsten Punkte gehalten und  nur an drei Tagen nicht auf die Kalorien geachtet.

obstGetrunken habe ich generell noch zu wenig, Obst und Gemüse esse ich überwiegend ausreichend, Tagebuch führe ich auch, soweit ich daheim bin und die Bewegung … na ja, da mangelt es noch. Die Gymnastik habe ich gemacht, aber die Spaziergänge fielen meistens flach. Daran muss ich jetzt wieder arbeiten.

 

Das Ergebnis nach zwei Wochen: 2,6 kg weniger auf der Waage. Ich bin zufrieden, so kann es weitergehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s