Endlich …

gray-10301_640Nun habe ich es endlich geschafft, gewichtsmäßig wieder da anzukommen, wo ich schon vor knapp 4 Wochen war. Die Abnahme ging diese Woche recht zäh voran. Ich habe mir daraufhin mal die Nährstoffverteilung der vergangenen Wochen angesehen, und im Vergleich wurde deutlich, dass ich mich zwar unterhalb meines Kalorienbedarfs bewege, aber mehr Fettkalorien zu mir nehme, als vorher. So ein Ernährungstagebuch kann schon sehr nützlich sein, nicht nur zur täglichen Kontrolle.

Übers Wochenende fahren wir zu meiner Verwandschaft, das sind wieder Tage mit kulinarischen Versuchungen hoch drei. Von fettarm kochen hält meine Mutter nämlich nicht sehr viel, sie behauptet zwar immer, es wäre kaum Fett an ihrem Essen … Das sagt sie sogar dann noch, wenn das Schnitzel vom Fett tropft und auf dem Teller sofort in einer schimmernden goldgelben Lache schwimmt. Na ja, Küchenkrepp nimmt einen Teil davon gut auf.

Ich werde mich jedenfalls bemühen, mein Gewicht zu halten und ab Dienstag geht es dann entspannt aber konsequent weiter. Da wir unseren Urlaub jetzt storniert haben, hat sich mein Ziel sowieso verlagert. Ich habe meine Tabelle mal wieder angepasst (nach dem „Ausnahme-Monat“) und mich dabei gefragt, ob ich nicht einfach ohne Ziellinie vorgehen sollte. Aber ich befürchte, dann weniger motiviert am Ball zu bleiben, und eigentlich möchte ich nicht noch langsamer abnehmen.

Ich wünsche euch ein schönes Pfingstwochenende und bleibt euren Zielen treu!

Eure Idgie

Advertisements

2 Gedanken zu “Endlich …

  1. Das mit dem langsam Abnehmen ist diese Woche auch mein Problem.
    Oh man, wie mich das nervt.
    Aber ich sage mir dann auch immer (neuerdings) „genieß den Weg“.
    Würde ich schneller abnehmen, kämen meine Haut und die Psyche wahrscheinlich nur schwer hinterher.

    Wie ich immer diese Familienzusammenkünfte doof fand.
    Wenn ich zugenommen hatte…und darauf war Verlass, kategorisch IMMER vor versammelter Mannschaft:
    „Kind – hast du zugenommen?“
    Und dann „Iss doch noch was, sonst wird es doch nur weggeschmissen“, oder (wenn ich abgenommen hatte:
    „Kind – du siehst so krank aus. Iss doch noch was, damit du wieder zu Kräften kommst.“
    Familie halt;)
    Ich wünsch dir trotz der Versuchung schöne Pfingsten:)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s