Liebster Award – Ich wurde nominiert!

Wow, jetzt wurde ich gleich doppelt nominiert. Vielen Dank an Katinka Bell und halbaer, die mich ausgewählt haben. Ich weiß gar nicht, ob man den „Liebster Award“ überhaupt doppelt annehmen darf? Ich mache es einfach mal, denn das Selbstreflektieren anhand der Fragen kann ja nur von Nutzen sein. Denke ich. Spaß macht es auf jeden Fall.

Hier die Regeln:

→ Danke dem Blogger, der dich nominiert hat
→ Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat
→ Füge eines der liebster-blog-award Buttons in deinen Post ein
→ beantworte die dir gestellten Fragen
→ erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst
→ nominiere 5-11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben
→ informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast

 

Hier meine Antworten auf die von Katinka Bell gestellten Fragen:

1. Wie geht es dir heute?

Sehr gut, trotz der Hitze. Ich fühle mich schon so viel wohler durch meine Abnahme, dass ich selbst mit dem Schwitzen leben kann. Außerdem geht es heute Abend noch mit meinem Sohn ins Kino (das ist für uns eine Seltenheit) und darauf freue ich mich schon.

2. Lebst du lieber in der Stadt oder im Grünen?

Lieber im Grünen. In der Stadt habe ich immer das Gefühl erdrückt zu werden. Zu viele zu dicht stehende Häuser, zu viele Menschen, zu viel Lärm.

3. Unabhängig von Talent, Gehalt, etc…, welchen Beruf würdest du am
Liebsten ausüben?

Ich wäre gerne Cutterin und würde am liebsten Hollywoodfilme schneiden. Oder eine richtige Autorin. Daran arbeite ich noch …

4. Versetz dich zurück in deine Kindheit: Wer war dein größtes Idol?

Mein Onkel.

5. Stell dir vor, ich gebe dir 100.000 €, was machst du als erstes damit?

Ich würde 100.000 € als Anzahlung für ein kleines Häuschen nehmen. Wenn ich das schon hätte, würde ich mir einen Sportwagen kaufen und von dem Rest reisen.

6. Welches Buch würdest du jedem Menschen uneingeschränkt
weiterempfehlen?

Das ist eine schwierige Frage, weil ich fast ausschließlich Thriller und Horror lese. Hmmm … Kinder sollten auf jeden Fall „Petterson und Findus“ gelesen haben, und Märchen natürlich. Erwachsene … „Sorry“ von Zoran Drvenkar; das Buch ist so ausgefallen, so anders, dass man es einfach gelesen haben sollte. Aber man muss bereit sein, sich auf seinen Stil einzulassen.

7. Gab es eine Band/MusikerIn, die dich besonders in deiner
Teenagerzeit geprägt hat?

Geprägt nicht unbedingt. Aber ich fand (und finde) Cliff Richard absolut klasse. Den habe ich mein Leben lang rauf und runter gehört, früher täglich, heute phasenweise. Allerdings eher seine Popsongs, nicht die ganz alten.

8. Welche Superheldenfähigkeit hättest du am Liebsten?

Ich möchte mich teleporten können. Von jetzt auf gleich mal ganz woanders sein können, das wäre was.

9. Du findest eine Zeitmaschine: In Welche Zeit würdest Du – wenigstens kurz – reisen wollen?

In die Zukunft. Ich würde zu gerne wissen, was da auch uns wartet. Oder zukommt … Sowohl umwelttechnisch wie auch privat.

10. Wenn du in einem anderen Land leben müsstest, welches wäre es?

In den USA.

11. Was glaubst du, welche Charaktereigenschaft schätzen Deine Freunde an Dir am meisten?

Dass ich gut zuhören kann, denke ich.

 

Hier meine Antworten auf die von halbaer gestellten Fragen:

1. Was ist normalerweise das erste, was du morgens machst?

Nach dem Ausschalter vom Wecker tasten und mit dem Hund kuscheln.

2. Wann warst du zum letzten Mal so richtig wütend?

Das ist schon länger her, wann genau weiß ich nicht mehr.

3. Welcher Politiker oder Staatsmann (egal in welchem Land) würdest du auf keinen Fall sein wollen?

Oh je. Ich und Politik. Ich möchte kein einziger Politiker oder Staatsmann sein. Wenn ich allein an diese endlosen Debatten denke … Die reichen mir ja schon im Kleinen hier im Büro.

4. Dein Lieblingslied?

„In the air tonight“ von Phil Collins

5. Mama- oder Papa-Kind?

Weder noch, und wenn, dann ein bisschen mehr Mama.

6. Die ultimative Frage: Welche drei Dinge nimmst du mit auf eine einsame Insel?

Meinen Hund, meinen randvoll geladenen Ebook-Reader und eine Solarladestation.

7. CD/MP3 oder Vinyl?

Alles. Wenn ich wählen müsste, dann CD.

8. Wer oder was bringt dich so richtig zum Lachen?

Mein Sohn. Bei uns wird aus einem kleinen Scherz, einer lustigen Begebenheit oder was auch immer oft ein richtiger Lach-Flash (so nennt er das immer), und dann können wir gar nicht mehr aufhören. Herrlich ist das!

9. Baden oder duschen?

Duschen.

10. Hast du dir jemals gewünscht, jemand anderes zu sein?

Ja. Öfter.

11. Welche dieser Fragen hat dich am meisten genervt? 😉

Die mit dem Politiker.

liebster-award

 

Und hier kommen meine Fragen:

1. Wie lautet dein Lebensmotto?

2. Welches Buch liest du gerade?

3. Wie heißt dein Lieblingsfilm?

4. Wenn du etwas auf der Erde verbessern könntest, was würde das sein?

5. Wenn du einen Tag lang sein könntest, wer du willst, wer oder was wärst du dann?

6. Was willst du in deinem Leben auf jeden Fall noch schaffen/erleben?

7. Welches Tier würde dich deiner Meinung nach am ehesten repräsentieren (nicht äußerlich)?

8. Welche drei Wörter beschreiben dich am besten?

9. Worüber hast du das letzte Mal herzhaft gelacht?

10. Auf welche Annehmlichkeit im Alltag kannst du am wenigsten verzichten?

11. Welchen Rat, welche Lebensweisheit würdest du deinen Enkelkindern geben?

 

Nominieren möchte ich:

HighOnFoods

neuland

phoENIx

Weniger bin ich mehr

Wilde Wölfin

und wenn ihr Lust auf eine zweite Runde habt, würde ich gerne noch die Antworten von euch lesen:

Adipöses Leben

halbaer

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mitmacht.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Liebster Award – Ich wurde nominiert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s