FreiTAGebuch

Irgendwie durchlaufe ich gerade eine abnehmtechnische Durststrecke, habe ich das Gefühl. Dabei blinzelte vor einigen Tagen schon mal die 111 auf der Waage. Immerhin sind 200 weitere Gramm runter und so mancher Blick in den Spiegel erfreut mich doch schon sehr. (Werde ich vielleicht deshalb nachlässiger?) Ich sehe einige Sehnen und Knochen, die bisher unter unförmigen Massen verborgen waren, und das, wo ich noch immer stark übergewichtig bin.

sewing-machine-73734_640Vergangene Woche habe ich mich auch endlich an meine Nähmaschine gesetzt und die erste Hose enger gemacht. Das ist ein ganz neues Tragegefühl, nachdem da vorher viel mehr Stoff um meine Beine geschlabbert hat. Nach und nach werde ich auch meine anderen Klamotten bearbeiten, denn jetzt Neues zu kaufen sehe ich nicht ein, schließlich werde ich den Weg noch weitergehen.

Um mich wieder besser zu kontrollieren, habe ich mir heute das Pflichtprogramm deutlich sichtbar bereitgestellt: 2 Flaschen Wasser, 1 Apfel, 1 Banane, Möhren und Kohlrabi zum Knabbern und abends gibt’s Spinat … Lasagne. Die hat mein Sohn sich mal wieder gewünscht. Ich denke, ich sollte mich beim Essen nur auf die Füllung konzentrieren, dann haut das auch mit den Kalorien hin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s