Positives Denken ist wichtig

Positives Denken hilft mir dabei, das eigene Wohlbefinden zu steigern. Gute Gedanken unterstützen die Psyche, die Einstellung zum Leben und zu dem, was ich tue. Ich bin zufriedener mit mir selbst.

Mit sogenannten Affirmationen kann man sich selber ein wenig steuern und nach und nach zum positiven Grunddenken bewegen. Man definiert positive Sätze und sagt sie sich immer wieder.

Hier halte ich jedoch nichts von übertriebenen Aussagen. Ich weiß zum Beispiel ganz genau, dass ich niemals eine erfolgreiche Schauspielerin oder Sängerin werden kann, weil ich da absolut talentfrei bin. Genauso wenig werde ich es schaffen können, eine Bikinifigur zu bekommen (es sei denn, ich würde eines Tages teure OPs über mich ergehen lassen…).

Die Affirmationen sollten zur Persönlichkeit und den eigenen Möglichkeiten passen. Bei allem positiven Denken darf man also den Bezug zur Realität nicht aus den Augen verlieren. Wenn man krank ist, kann man sich nicht allein durch positive Gedanken heilen, dann braucht man professionelle Hilfe. Und selbst bei Zielen, die man allein erreichen kann, ist zu bedenken: Wenn man nicht selber aktiv wird, kann man sich auch nicht verändern, egal wie oft man es sich positiv einredet. Nur vom Reden verändert sich gar nichts. Aber Positivität unterstützt den Prozess, den Wandel zum Besseren, und erleichtert das Durchhalten, ebnet also ein wenig den Weg, den man gehen möchte.

Was kann man nun im Alltag tun, um sein Abnehm-Vorhaben zu unterstützen, um sich immer wieder zu motivieren und auch über den notwendigen langen Zeitraum hinweg nicht aufzugeben?

  • Achtsam sein und Negatives in Positives wandeln, so gut es möglich ist. 

Wenn ich etwas schreibe oder sage, bewusst positive Wörter verwenden. Meinen obigen Satz müsste ich schon ändern: „[…] über den notwendigen langen Zeitraum hinweg nicht aufzugeben“.

„Nicht aufgeben“ ist negativ. Also formuliere ich den Satz um in: […] über den notwendigen langen Zeitraum hinweg durchzuhalten“. Das klingt doch gleich besser: durchhalten statt aufgeben!

  • Den Konjunktiv vermeiden, und ihn durch Präsens oder Futur ersetzen. 

Statt „Ich möchte abnehmen“ sage ich „Ich nehme ab.“ Und statt „Ich möchte gesund und schlank werden“ „Ich werde gesund und schlank“.


positive-954797_960_720Und hier Affirmationen, die ich mir überlegt habe, um am Ball zu bleiben. Vielleicht helfen sie euch, eigene zu finden:

Wenn ich einen inneren Kampf um Disziplin beim Essen ausfechte:

  • Ich werde immer schlanker. Ich werde gesünder. Ich fühle mich gut dabei. 

Wenn ich zur Überzeugung komme, mir trotzdem eine Auszeit gönnen zu wollen, dann mache ich das so bewusst, wie nur möglich:

  • Ich esse jetzt bewusst, was ich mag. Dabei höre ich auf meinen Körper, der mir sagt, wann ich genug habe. 

Wenn ich mit mir unzufrieden bin, erinnere ich mich an das, was ich an mir mag:

  • Ich habe eine tolle Ausstrahlung. 
  • Ich bin stolz auf meine Begeisterungsfähigkeit. 

Wenn ich mal wieder zu faul zum Bewegen bin:

  • Ich genieße es, mit meinem Hund spazieren zu gehen. Die Natur ist einfach herrlich. 
  • Jede Bewegung ist gut für meine Gesundheit. Oder, wie meine Mutter schon sagte:
  • Jeder Gang macht schlank. 

Diesen Satz benutze ich gerade, um mich auf mehr Bewegung zu programmieren. Aber der Weg ist wohl noch lang, denn mein innerer Schweinehund ist sehr resistent.


Wichtig ist es, bei der Wahl seiner Affirmationen, ehrlich zu sein. Suche DEINE Vorteile und erweitere sie mit DEINEM Weg zu DEINEM persönlichen Ziel. Letztendlich gehört natürlich immer auch der echte Wille und Disziplin dazu, diese Sätze unterstützen dich jedoch, im Alltag durchzuhalten, selbst wenn es mal drunter und drüber geht.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Positives Denken ist wichtig

  1. Wunderbar geschrieben. Der Text könnte von mir sein, so lebe ich. Man kann zwar nicht alles im Leben positiv sehen oder es ins Positive verwandeln, aber das Leben ist um vieles leichter und angenehmer. Nicht zuletzt weil man auch seinen Mitmenschen positiver begegnet und das dann auch widergespiegelt bekommt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s