LIEBSTER award

liebster-award-2Mein dritter „Liebster award“. Vielen Dank für die Nominierung, lieber Ralf von demralfseinblogg.

Ich lese seine Beiträge zu gern, denn er nimmt alle Höhen und vor allem auch Tiefen des Lebens mit einem Augenzwinkern und gewinnt allem etwas Positives ab. Und wenn ich mich richtig erinnere, musste ich bei jedem seiner Beiträge an der einen oder anderen Stelle lachen. Herrlich!

Ich beantworte gerne seine Fragen, allerdings werde ich keine weiteren Nominierungen vornehmen, weil ich a) schon einen solchen Durchgang gemacht hatte, b) an sich diese Ketten-Aktionen nicht so mag und c) meine Mitblogger nicht u.U. nerven möchte.

Hier Ralfs Fragen und meine Antworten:

Wenn Du die Möglichkeit hättest, 100 Jahre alt zu werden und dabei entweder den Köper oder Geist einer/eines 30-Jährigen zu bewahren – wofür entscheidest Du Dich?

Das ist nicht einfach zu beantworten, denn eigentlich hätte ich gerne beides. Wenn ich mich für den Geist entscheide, dann kann ich mich mental bei Laune halten, selbst wenn ich mich kaum noch rühren kann. Andererseits würde es mir sehr schwer fallen, denke ich doch über alles, was ich körperlich nicht mehr bewerkstelligen kann, ständig nach. Ich glaube, die Depressionen stehen dann schon direkt vor der Tür. Wenn ich mich für den Körper entscheide, habe ich vielleicht keine Bewegungs-Einschränkungen, weiß aber nicht mehr, was ich tue. Nicht besonders wünschenswert. Von daher würde ich lieber nur 80 werden, aber sowohl geistig wie auch körperlich noch agil sein. Und müsste ich mich wirklich entscheiden, würde ich den Geist wählen, in der Hoffnung, mit viel Vernunft der Depression Herr zu werden.

Wenn Du morgen aufwachen würdest, mit einer neuen Fähigkeit oder Eigenschaft, was wäre das?

Ich möchte mich gerne beamen können, dann würde ich alle Ecken dieser Welt noch sehen können, die mich interessieren. Völlig uneigennützig, nicht wahr? Aber ich würde auch Andere mitnehmen … 😉

Was ist Deine schönste Erinnerung?

Wie ich meinen Mann während einer Rallye kennengelernt habe.

Ich habe noch eine Weile nachgedacht, ob es schönere gibt, aber alle anderen schönsten Erinnerungen hängen mit inzwischen Verstorbenen zusammen, und ich glaube, solche Momente sieht man dann doch etwas „weichgespülter“. Aber deine Frage inspiriert mich gerade dazu, ein Tagebuch meiner schönen Erinnerungen zu schreiben, denn es gab so viele schöne Momente.

Wenn Du die Wahl aus allen Personen auf der Welt hättest, wen hättest Du gerne zu Gast zum Essen?

Stephen King, ganz spontan gesagt. Ich würde zu gerne mit ihm über das Schreiben, seine Inspirationen, sein Leben und das Leben an sich sprechen.

Kannst Du gut verzeihen?

Ja, ich denke schon. Ich halte mich für ziemlich tolerant. Ich erwarte das auch von anderen. Von daher nehme ich nichts so schnell übel. Es kommt also gar nicht erst groß zu der Überlegung, ob ich jemandem etwas verzeihen müsste.

Bist Du morgens nach dem Aufwachen gleich fröhlich und gut gelaunt oder eher ein Morgenmuffel?

Eher ein Morgenmuffel. Aber nach dem Frühstück und einem Kaffee hebt sich meine Laune sofort.

Sekt oder Selters? Und warum?

Immer diese Entscheidungsfragen … Zum Überleben und Fitbleiben: Selters. Für eine gelegentliche Belohnung oder auch einfach mal zum gemütlichen Beisammensein gerne Sekt. Eine gesunde Balance ist für mich optimal.

Kannst Du über dich selber lachen, wenn mal etwas schief gegangen ist, oder nimmst Du Dich sehr ernst?

Eigentlich lache ich ständig über mich selbst … Es kommt drauf an, was schief gegangen ist. Je nachdem nehme ich das auch ernst. Aber im Großen und Ganzen und wenn es um unwichtige Missgeschicke geht, kann ich sehr gut über mich lachen.

Für wie tolerant hältst Du Dich und wo hört für Dich Toleranz auf?

Wie oben schon erwähnt, halte ich mich für sehr tolerant. Grenzen ziehe ich bei Gewalt und Ungerechtigkeit.

Liest Du nach all diesen Fragen trotzdem noch meinen Blog?

Aber klar doch!

Advertisements

Ein Gedanke zu “LIEBSTER award

  1. Vielen Dank fürs Mitmachen und beantworten der Fragen. Und die netten einleitenden Worte. Diese Entscheidungsfragen zwingen einen einfach zum Nachdenken. Es gibt da ja auch kein richtig oder falsch. Sehe das genau wie du- immer eine gute Mischung von beidem in einem gesunden Gleichgewicht ist ein guter Weg.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s