FreiTAGebuch

Diese Woche verlief etwas ruhiger. Trotzdem habe ich noch immer Probleme damit, meine Kaloriengrenzen einzuhalten. Es gibt schon weder Süß- noch Knabberkram im Haus, und doch esse ich gerade abends zu viel. Immerhin ist ein knappes Kilo wieder runter, aber um mein Tiefstgewicht dieses Jahres noch zu erreichen brauche ich deutlich mehr Disziplin. Das Dumme ist nur, dass es mir gar nicht so wichtig ist. Auch das Erkennen und Deutlichmachen der Folgen nützt derzeit nichts. Ich habe das Gefühl, die Adventszeit hat mich in einen Standby-Modus versetzt, aus dem ich erst im neuen Jahr wieder erwache, denn die so typischen Gedanken vom Neustart im neuen Jahr kommen mir immer wieder. Vielleicht sollte ich die Entscheidung meines Unterbewusstseins einfach akzeptieren und meinen Verstand mit dem Gewichthalten zufrieden sein lassen. So hat miese Stimmung wenigstens keine Chance.

Mit meiner Bewegung bin ich sehr zufrieden. Ich erreiche so gut wie täglich mehr Schritte als vorgenommen und gehe sehr viel regelmäßiger die größere Runde. Außerdem motivierte mich Andrea zu einem Fitness-Adventskalender, den ich so gut es geht mitmache. Meine Arthrose lässt halt nicht jede Übung zu, aber ich kann ja variieren. Gestern hieß es 20 Min. Jogging. Ich habe daraus 20 Min. zügiges Indoor-Walking gemacht, teils bin ich durch unsere Wohnung marschiert, teilweise auf der Stelle gewalkt, wobei ich die Knie extra höher gezogen habe – ähnlich wie beim Aerobic. Heute spüre ich meine Oberschenkelmuskulatur und bin richtig zufrieden, gestern etwas für meinen Körper getan zu haben. Hinter dem zweiten Türchen verbarg sich ein kleines Kraft-Programm – auch da werde ich variieren müssen, aber ich werde es durchziehen.

wirsing

Gestern habe ich Rote Bete gedörrt. Ich muss sagen: Absolut köstlich. Man muss sie nur sehr dünn hobeln, damit sie richtig schön kross wird. Heute dörrt noch der Wirsing. Erste Kostproben schmeckten mir auch schon, aber auf Dauer wird er mir wohl doch zu kohlig. Rote Bete dagegen … hmmmm. Werde mir schon bald neue kaufen. Leider ist es viel Arbeit und viel Gemüse für eine recht kleine Snackmenge am Schluss. Aber ich spare Kalorien und Fett und kann ohne Reue etwas Leckeres knabbern. Das ist es wert.

So viel zu meinem Wochenrückblick. Ich wünsche Euch einen tollen Start ins Wochenende!

Bis bald, Eure Idgie

Advertisements

Ein Gedanke zu “FreiTAGebuch

  1. Auch wenn ich nicht immer kommentiere, so lese ich Deine Beitrage doch regelmäßig und verfolge auch deinen Kampf mit den Kalorien. Mir geht es in der letzten Zeit ähnlich. Ich kämpfe derzeit auch wie ein Löwe und verliere oftmals und ergebe mich den Leckereien 😦 Aber!!! Ich habe, genau wie Du, die Bewegung nicht aus den Augen verloren und das ist m.E. ein ganz wichtiger Punkt. (Jedenfalls bei mir, der früher ja ein Bewegungslegastheniker war). Und ich esse nicht mehr maßlos- wenn auch derzeit mehr als ich sollte. Wünsche uns, dass wir diesen Kampfgeist nicht verlieren!! Dir ein schönes Wochenende. LG Ralf

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s