Restart 4/37

Auch gestern lief alles gut. Als ich völlig hungrig heim kam, musste ich mich allerdings schon sehr beherrschen, nicht einfach dick belegte Brote zu futtern. Nur gut, dass keines mehr vorrätig war. Ich genoss dann den Räucherlachs pur, ging mit dem Hund ’ne Runde, und danach gab es noch ein Rosinenbrötchen mit einer schönen Tasse Kaffee. Das war meine gestrige Genusspause.
Rosinenbrötchen haben sich bei mir noch aus Weight Watchers Zeiten als süße Ausnahme fest in meinem Hirn verankert. Damals hieß es, jedes Brötchen hätte 2 Points. Egal, welches. Haha, schon damals war mir klar, dass das ja wohl nicht sein kann, da gibt es doch Unterschiede, z.B. zwischen einem Dinkelbrötchen, einem dick überbackenen Käse- oder einem Schokobrötchen. Dann noch die unterschiedlichen Gewichtsklassen. Aber egal. Das Punktesystem von WW basiert natürlich auf exakten Berechnungen, das merkt man vor allem, wenn man seine Points selbst ausrechnet. Aber die Basiswerte funktionieren dann wohl doch als durchschnittliche Gesamtsumme. Kann natürlich sein, dass das heute anderes ist, denn soweit ich weiß, gab es seit meiner WW-Zeit zwei Points-System-Änderungen.
Auf jeden Fall hat so ein 90 g Rosinenbrötchen seine 270 kcal. Das darf man nicht aus den Augen verlieren, wenn man sich so einen Snack gönnt. Das Weißmehl lässt natürlich gesundheitlich betrachtet zu wünschen übrig. Theoretisch könnte man dann auch eine halbe Tafel Schokolade essen, kommt auch die gleichen Kalorien.
Falls ihr genauer nachsehen wollt, was ich sonst noch so esse, mein Tagebuch auf fddb.info habe ich auf öffentlich gestellt.

Der gestrige Lebensmitteleinkauf machte mich so richtig zufrieden. Mir wurde beim Schlendern durch die Gänge erst bewusst, wie viele Ernährungsfehler sich in den vergangenen Monaten wieder eingeschlichen hatten. Echt schlimm, wie schnell man das verdrängt. Diesmal lief ich an den verführerischen Regalen schnurstracks vorbei:
Kein Rotwein (egal wie trocken er auch ist), kein Käse-Laugen-Zöpfchen (Oh Mann, das fiel mir schon schwerer), kein Süß- oder Knabberkram für meinen Sohn (da muss er jetzt durch, sonst wird seine Mutter wieder verführt, sich auch was zu „gönnen“), kein Eis, keine Küchlein und auch keine runtergesetzten Osterhasen. Mein Einkauf war durchweg gesund und genau nach Plan. Und so wie es aussieht muss ich auch erst nächste Woche wieder los, eventuell werde ich Morgen noch mal etwas frisches Gemüse holen.

Mein Trainingsvideo vom Donnerstag habe ich direkt auf meiner Facebook-Seite geteilt und bewertet.
Der tägliche Wechsel Workout – Entspannung – Workout – langer Spaziergang usw. gefällt mir richtig gut. Ich merke inzwischen sehr deutlich, welche Körperpartien ich gefordert habe und fühle mich schon ein bisschen „erschlagen“. So ein ruhigerer (und trotzdem nicht bewegungsloser) Tag dazwischen tut mir sehr gut. Wahrscheinlich würde ich sonst die Flinte schon wieder ins Korn werfen. Natürlich hilft mir auch hier wieder das tägliche Berichten.
Heute Morgen habe ich schon den langen Spaziergang gemacht: 2,8 km – mehr schafften meine Beine nicht. 😉 Und für heute reicht es mir auch an Sport. Obwohl ich noch lange nicht bei der empfohlenen Menge von durchschnittlich 3 – 4 Stunden und zusätzlichem Kalorienverbrauch von 2000 pro Woche bin. An dem Ziel arbeite ich noch irgendwann, auf jeden Fall behalte ich es schon mal im Auge und werte meine Daten diesbezüglich mit aus.


Heutiges Wiegeergebnis: 106,3 kg (= -0,8 kg, Gesamt: -2,7 kg)
Trendgewicht (Libra-App): 107,6 kg (-0.3 kg)
Zielerwartung: noch immer keine Angabe

Kalorienaufnahme: 1523 kcal
Kalorienverbrauch (Polar-Watch): 2371 kcal plus 157 kcal Sport
Schritte: 9479

Advertisements

2 Gedanken zu “Restart 4/37

  1. Du nutzt eine Polar-Trackinguhr? Was hast Du denn mit der für Erfahrungen? Ich liebäugle ja auch damit, aber die sind so teuer, da wollte ich mich noch umfassend informieren.
    Was hat die denn für Faetures? Also hinsichtlich Puls, Sport, Wasserdichte? Bist du damit zufrieden oder vermisst Du etwas?

    Gefällt mir

    1. Ich glaube, ich berichte mal demnächst ausführlicher über die Uhr. Habe jetzt nicht so viel Zeit.
      Aber in Kürze: Ich bin total zufrieden, habe allerdings auch keine Vergleiche. Ich habe die M400, die ist ohne Pulsmessung. Dazu benötigt man einen Brustgurt, den ich auch habe, allerdings kaum benutze. Mir reichen im Moment die Werte der Uhr. Ich benutze hauptsächlich die täglichen Aktivitätswerte: Schritte, Kalorienverbrauch. Sportprogramme kann man online koordinieren und auf die Uhr übertragen. Da gibt es alles mögliche, ich benutze Walking, Aerobic, Krafttraining, Tischtennis, Radfahren. Wasserfest ist sie, zumindest unter der Dusche. Im Schwimmbad war ich noch nicht, soll aber auch dafür geeignet sein. Sie bewertet auch den Schlaf, aber nachts mache ich sie überwiegend ab, da sie mir dann doch ein wenig zu groß ist. Ansonsten möchte ich sie nicht mehr missen, und falls sie mal kaputt geht, würde ich mir sofort eine neue holen. Ich habe die Uhr jetzt ca. 2 Jahre und liebe die Auswertungen.
      Soweit in Kürze. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s