Zuckerfrei auf eigene Faust

Die vergangene Woche lief … eigentlich gar nicht … gut. Eigentlich, denn ich habe erneut zugenommen. Gut war allerdings der Schnack-Nachmittag bei meiner Freundin, der mich ein wenig motivierte, mich endlich wieder mehr auf meine gesunde Ernährung zu konzentrieren.

Passend dazu wurde ich an die 40-Tage-Zuckerfrei-Challenge erinnert, die heute beginnt. Ich habe mich dort eingeklinkt, auch wenn ich nicht nach dem dazugehörenden Buch teilnehme. Im Prinzip weiß ich, wo sich überall Zucker versteckt, und wie man ihn ersetzen kann ist mir auch bewusst. Im „Projekt Zuckerfrei“ gibt es eine Einteilung in mehrere Phasen, in denen wohl nur bestimmte Lebensmittel erlaubt sind. Um die zu erfahren muss man sich natürlich das Buch kaufen. Verständlich. Aber auf der dazugehörenden Website: projekt-gesund-leben.de/zuckerfreie-ernaehrung/ findet man auch schon eine Menge interessanter Beiträge und einige Rezepte.
Da ich ja kein Freund von äußeren Einschränkungen bin, mache ich auf eigene Faust bei der Zuckerfrei-Aktion mit.

Nachdem ich doch recht häufig mittags völlig ausgehungert über unseren Kühlschrankinhalt hergefallen bin – mein selbstgemischtes Powermüsli sättigt mich einfach nicht lange genug – gehe ich ab heute wieder zu meinem morgendlichen Käsebrot mit Rohkost über, als Zwischenmahlzeit gibt es Obst. Ich bin dann zwar mittags auch hungrig, werde aber nach der Gassirunde meinen Müsli-Joghurt essen. Der hat mich letztens bis zum Abendessen satt gemacht, sodass ich den Nachmittag ohne weitere Zwischenmahlzeit durchstehe. Ich denke, das ist ein guter Plan, um wieder in meinem Kalorienbereich zu bleiben.
In wenigen Tagen habe ich Urlaub, da wird mir das Kochen noch mehr Freude machen und ich möchte auch neue Rezepte ausprobieren. Und jetzt knurrt mir der Magen, dafür dass ich um kurz vor Fünf aufgestanden bin, habe ich schon gut ausgeharrt. :)

Wäre doch gelacht, wenn ich nach über einem Jahr Stagnation nicht endlich die Kurve kriege! Towanda!

Euch und mir einen tollen Wochenstart und wenn ihr Erfahrungen mit zuckerfreier Ernährung habt, würde ich mich über Tipps sehr freuen.

Eure Idgie

 

Advertisements