Archiv der Kategorie: Motivation

Was ist dir wirklich wichtig?

„Wer lange glücklich sein will, muss sich oft verändern.“ – Konfuzius

Das Leben wieder genießen lernen, das klingt schön. Wenn es aber trotz aller Bemühungen einfach nicht klappen will, muss etwas anderes als die eigene Einstellung nicht stimmen, nämlich die äußeren Umstände. Und wenn einem das erst einmal bewusst ist, kann man auch etwas verändern. Allerdings nur, wenn man es auch wirklich möchte.

Was ist dir wirklich wichtig?

Was ist dir wirklich wichtig? weiterlesen

Advertisements

Da bin ich wieder

Nun habe ich einige Wochen Blog-Pause hinter mir, in denen ich auch mehrere Tage verreist war: Ein Drei-Generationen-Urlaub (mit Mutter, Schwester und Sohn) an der Nordsee – und wir haben uns erstaunlich gut verstanden, sodass wir das nächstes Jahr wiederholen wollen.

Meine Probleme konnte ich noch nicht lösen, aber ich fühle mich etwas besser gewappnet und denke, ich schaffe es, mich davon nicht mehr so sehr aus der Bahn bringen zu lassen. Allerdings kostet es mich trotzdem mehr Kraft, meine Zielwege zu gehen. Umso wichtiger ist es, diese nicht zu steil oder geradlinig zu definieren.

Da bin ich wieder weiterlesen

FreiTAGebuch – Motivation

Eigentlich müsste dieser Beitrag ja Restart 17&18/37 heißen. Aber es geht heute um mehr als das Durchstarten. Es geht um das Verlieren und Wiederaufstehen. Seit einigen Tagen fühle ich mich wie ein Loser. Ich kann mich bei Essen nicht beherrschen und auch beim Weintrinken nicht. Derzeit belasten mich so einige Probleme in meiner Ehe, eigentlich nichts Neues, aber ich spüre eine Veränderung in mir, in meinen Emotionen, und ich habe ein wenig Angst davor, wohin mich das Ganze führen könnte. Es soll keine Entschuldigung sein, kein Ausrede. Ich versuche es gleich Morgen erneut, meine Ziele zu verfolgen.
FreiTAGebuch – Motivation weiterlesen

Sport ist ein heilsamer Spaß

Letzte Woche zappte ich in das Ende eine Folge der Serie odysso rein. Es wurde gerade gezeigt, wie die Muskeln bei sportlicher Betätigung reagieren und welchen Einfluss Bewegung auf die typischen Zivilisationskrankheiten hat. Sehr interessant, also suchte ich den kompletten Beitrag in der Mediathek und schaute ihn am Wochenende an.

Ich fasse mal die wichtigsten Aussagen zusammen:

Sport ist ein heilsamer Spaß weiterlesen

Gedanken am ersten Tag des neuen Jahres

Das neue Jahr beginnt und Viele nehmen sich etwas vor, das sie verändern, verbessern möchten. Ich denke noch immer darüber nach, wie ich weitermache: Vorsätze und Ziele definieren, Gewohnheiten aufbauen oder einfach nur leben? Leben mit den Gefahren des „auf der Stelle Tretens“. Aber wäre das wirklich so schlimm? An sich nicht. Nur wenn ich etwas erreichen möchte, dann komme ich so nicht voran.

Gedanken am ersten Tag des neuen Jahres weiterlesen

Ziele oder Nichtziele, das ist hier die Frage

Seit einigen Tagen mache ich mir Gedanken über meine Ziele im Allgemeinen und für das nächste Jahr. Genau gesagt darüber, ob ich mir überhaupt ein Ziel setzen soll.

Und wie ich eben die Überschriften meiner angefangenen Blog-Beiträge lese, fällt mir auf, wie eng die Themen von drei begonnenen Berichten ineinander und sogar mit der Frage nach Zielen verflochten sind. Da geht es um Selbstbewusstsein, Zufriedenheit und Wege zum Erfolg.

Ziele oder Nichtziele, das ist hier die Frage weiterlesen

5-Kilo-Abnehm-Challenge

Es sind jetzt noch 9 Wochen bis zum Weihnachts-Wochenende. Also 9 Wochen, um mein Zwischenziel noch zu erreichen. Das bedeutet, ich will noch knapp 5 Kilos abnehmen.

Wenn ich den Verlauf dieses Jahres so betrachte, wird das nicht so leicht. In 10 Monaten habe ich rund 10 Kilo abgenommen … ganz schön wenig, vor allem im Vergleich zum Vorjahr. Manchmal werde ich ungeduldig, manchmal auch gleichgültig, aber wenn ich meinen Körper so betrachte, bin ich sehr froh, dass er die „Verformung“ wunderbar mitmacht. Keine Falten oder Hautschürzen, bisher nicht einmal ansatzweise. So betrachtet ist die langsame Abnahme gar nicht so schlecht.

5-Kilo-Abnehm-Challenge weiterlesen