Archiv der Kategorie: Wege zum Ziel

W O O P

Noch einmal möchte ich diese Methode aufgreifen, mit der man an seiner Gewohnheitsänderung arbeiten kann. Ich halte sie für erfolgversprechend. Zum Teil wende ich die Ablenkungsstrategien auch schon an, die ich mir überlegt habe.

W O O P weiterlesen

Advertisements

Was ist dir wirklich wichtig?

„Wer lange glücklich sein will, muss sich oft verändern.“ – Konfuzius

Das Leben wieder genießen lernen, das klingt schön. Wenn es aber trotz aller Bemühungen einfach nicht klappen will, muss etwas anderes als die eigene Einstellung nicht stimmen, nämlich die äußeren Umstände. Und wenn einem das erst einmal bewusst ist, kann man auch etwas verändern. Allerdings nur, wenn man es auch wirklich möchte.

Was ist dir wirklich wichtig?

Was ist dir wirklich wichtig? weiterlesen

Da bin ich wieder

Nun habe ich einige Wochen Blog-Pause hinter mir, in denen ich auch mehrere Tage verreist war: Ein Drei-Generationen-Urlaub (mit Mutter, Schwester und Sohn) an der Nordsee – und wir haben uns erstaunlich gut verstanden, sodass wir das nächstes Jahr wiederholen wollen.

Meine Probleme konnte ich noch nicht lösen, aber ich fühle mich etwas besser gewappnet und denke, ich schaffe es, mich davon nicht mehr so sehr aus der Bahn bringen zu lassen. Allerdings kostet es mich trotzdem mehr Kraft, meine Zielwege zu gehen. Umso wichtiger ist es, diese nicht zu steil oder geradlinig zu definieren.

Da bin ich wieder weiterlesen

Chaos oder Vielfalt?

Wenn ich Auto fahre hänge ich meistens meinen Gedanken nach. Ohne musikalischen Hintergrund werden daraus manchmal düstere Szenarien, geprägt von Unzufriedenheit und mangelnder Zuversicht. Doch mit Musik fließt alles in mir viel geschmeidiger dahin, und ich glaube, ich bin eher ich selbst. Der Optimist in mir schwebt mit den Tönen, in diesen Momenten scheint alles möglich zu sein. Ich muss nur die entsprechenden Wege einschlagen. Ich fühle mich dann dem Lied „Wenn sie tanzt“ sehr verbunden …

„Dann geht sie barfuß durch New York, trampt alleine durch Alaska, springt vor Bali über Bord und taucht durch das blaue Wasser.“

… nur dass ich das eine oder andere nicht nur träumen möchte.

Chaos oder Vielfalt? weiterlesen

Selbstbewusstsein und Zufriedenheit

Stell dir mal vor, du hättest vor gar nichts Angst. Keine Bedenken, das zu tun, was dir gefällt. Wäre das nicht genau das, was dich glücklich macht?

Auf der Suche nach Zufriedenheit im Leben stieß ich immer wieder auf die Worte Wünsche und Ziele. Doch allein durch das Erfüllen von Wünschen oder Erreichen von Zielen werden wir nicht glücklicher, solange wir nicht mit uns selbst zufrieden sind. Auch wenn wir es kurzfristig so empfinden, das Gefühl ist nur oberflächlich und von kurzer Dauer.

Selbstbewusstsein und Zufriedenheit weiterlesen

Aus dem Knick kommen

Genau daran arbeite ich derzeit. Nicht übertrieben forsch aber doch permanent. Unter Druck setze ich mich ja ganz bewusst nicht mehr, aber einen gewissen Antrieb brauche ich doch, um nicht letztlich doch wieder auf der Couch zu enden. Kajoo, mein kleines vierbeiniges Wuselchen, hält mich ja schon auf Trab, doch Felicitas, mein inneres, faules alter Ego, interveniert in jeder anderen freien Minute.

Aus dem Knick kommen weiterlesen

Leidenschaft und Zufriedenheit

Da bin ich nun seit Monaten auf der Suche nach mehr Zufriedenheit, analysiere mich auf alle möglichen Arten und Weisen und zweifele schon an meinem gesunden Menschenverstand, weil ich einfach nicht greifen kann, was ich verändern sollte. Und auch verändern möchte.

Ich suche nach etwas, das mich erfüllt. Etwas, das ich mit meiner ganzen Leidenschaft machen möchte und machen kann. Als ich noch jünger war, habe ich so Einiges getan, einfach weil ich es wollte. Mit keiner dieser Aktionen war ich wirklich erfolgreich, zumindest nicht in dem Sinne, wie unsere Gesellschaft Erfolg misst, aber die Tätigkeiten erfüllten mich und ich war mit ganzem Herzen dabei. Ich war zufrieden.

Leidenschaft und Zufriedenheit weiterlesen