Gedanken zum Beginnen

„Unzufriedenheit ist der erste Schritt zum Erfolg!“

von Oscar Wilde (Schriftsteller, gest. 1900)

Nur wer unzufrieden ist, möchte etwas verändern. Muss etwas verändern, denn es bringt nichts, anderen die Schuld zu geben. Nicht die anderen sind für unser Leben verantwortlich, nur wir selbst. Also mache den ersten Schritt!

„Gute Vorsätze sind nutzlose Versuche, sich mit gelehrten Thesen abzugeben. Ihr Ursprung ist Eitelkeit, ihr Erfolg ist absolut Null.“

von Oscar Wilde (Schriftsteller, gest. 1900)

Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Man muss die Veränderung wollen, sich nicht nur vornehmen. Nur so schaffen wir die Verwandlung, die Neuerung – aus tiefster Überzeugung und tiefstem Willen.

„Erfolg hat drei Buchstaben: TUN“

von Johann Wolfgang von Goethe (Dichter, gest. 1832)

Genau! Nicht theorisieren, nicht nur planen und vornehmen, am besten direkt loslegen. Von nichts kommt nichts, und falls man sich verzettelt, alles kurz ordnen oder ausdünnen und weitermachen.

„Beginne nicht mit einem guten Vorsatz sondern mit einer kleinen Tat.“

von Unbekannt

Das fasst noch einmal die beiden vorherigen Zitate gut zusammen: Vorsätze bringen nichts und nur das Tun kann etwas verändern. Also warum nicht sofort, jetzt, hier in diesem Augenblick aktiv werden?