Schlagwort-Archive: Gewicht

FreiTAGebuch

Langsam aber sicher läuft es wieder. Die kleineren Schritte bekommen mir sehr gut. Selbst meine sportlichen Ambitionen habe ich heruntergeschraubt. Ziel ist noch immer, die tägliche Bewegungseinheit zur Gewohnheit werden zu lassen, doch zunächst habe ich mir nur 3 Ergometer-Tage, einen Entspannungs- und einen „Große Gassirunde“-Tag (> 3 km) als Pflichtprogramm vorgenommen. Den Juli durch will ich das beibehalten, danach geht es einen Schritt weiter.

FreiTAGebuch weiterlesen

Aufs und Abs

So richtig komme ich gerade nicht aus dem Knick. Ich weiß, woran es liegt, und doch ist es so schwer, sich wieder auf Kurs zu bringen.

An den letzten beiden Wochenenden gab es feucht-fröhliche Abende, die sich natürlich negativ bemerkbar machten. Nicht nur kalorienmäßig schlugen sie zu Buche, auch meine Willenskraft und Energie scheinen seitdem sehr ausgelaugt zu sein. Ich greife immer wieder zu fettreichen Nahrungsmitteln und komme dann natürlich kaum mit meinen Tageskalorien aus. Tendenziell geht mein Gewicht die letzten Tage wieder nach unten, aber ich befinde mich noch in der Ausgleichsphase. „Libra“, meine Gewichts-App, ist auch schon völlig verwirrt. Inzwischen sagt sie mir, ich würde mein Zwischenziel im Juli 2017 erreichen … Ich glaube, bei meinen Aufs und Abs auf der Waage, nützt selbst die beste Programmierung nichts, wenn es um Prognosen geht.

Aufs und Abs weiterlesen

2016

Ich hoffe, Ihr seid alle genauso gut ins neue Jahr gekommen, wie ich. Eigentlich haben wir nichts Besonderes gemacht; da wir unseren Hund an Silvester nicht allein lassen, blieben wir daheim und haben beim gemeinsamen Fernsehen (was bei uns sehr selten vorkommt) Cocktails und Knabbereien genossen.

Erst wollte ich mich gestern ja nicht wiegen, dann wagte ich es doch … 111 … danach habe ich schnell weggeschaut und bin von der Waage runter. Spontan beschloss ich, meinen ersten Wiegetag um einen Tag zu verschieben. Ich habe mich gestern absolut vorbildlich an meine Ernährungsregeln gehalten, habe einen langen Spaziergang gemacht, den mir meine Fitness-Uhr anschließend als „Bestes Ergebnis“ kommentierte, und war guter Dinge, heute wieder eine 9 vor dem Komma sehen zu können. Nach einem Tag mussten doch die ganzen Cocktails absorbiert – oder was auch immer – sein. Denkste! Aber ich nutze das gleich als Ansporn, möglichst schnell wieder auf mein Minus-25-Kilo-Niveau von 107,8 zu kommen.

2016 weiterlesen

Rotkohlzeit

Es war wie verhext dieses Jahr. Egal, wo wir zum Essen eingeladen waren, es gab Rotkohl. Die fleischliche Beilage variierte, aber Rotkohl kam jedes Mal dazu.

Ansonsten klappte es mit dem Essen tagsüber recht gut. Wir standen oft erst sehr spät auf und ließen dann eine Mahlzeit weg, mal das Frühstück, mal das Mittagessen (da gab es dann abends den Rotkohl) und während der An- und Abreise sind wir auch nicht eingekehrt. Lediglich die Abende haben sich bei mir bemerkbar gemacht, da standen die Naschereien und Knabbereien in unmittelbarer Nähe und der Wein schmeckte in Gesellschaft noch mal so gut. Aber das finde ich im Nachhinein okay, denn es waren schöne und lustige Stunden.

Rotkohlzeit weiterlesen

Fünfundzwanzig!

25 kg sind weg. In Worten: fünfundzwanzig! Diese Woche habe ich sie erreicht, und das, obwohl ich es im Moment recht locker angehe, dabei allerdings immer im Rahmen bleibe.

25 kg Gewicht. Wisst ihr, wie viel Masse das sein kann? Das wären 100 Stücke Butter. Oder 25 Tüten Mehl.

Ich habe beim Sortieren meines Papierkrams neulich ein Ordnungswidrigkeitsschreiben von vor ca. 3 Jahren gefunden. So eins mit einem schönen Frontalfoto von mir hinterm Lenkrad … Damit bin ich dann zum Spiegel und habe mein Doppelkinn verglichen. Was für ein deutlicher Unterschied! Das hebt dann sofort wieder die Laune.

Fünfundzwanzig! weiterlesen