Schlagwort-Archive: Kohlenhydrate

Hält Eiweiß länger satt?

Eiweiß-Frühstück

An zwei Arbeitstagen verlagerte ich in der vergangenen Woche den Nährstoff-Schwerpunkt auf den Eiweißgehalt. Es gab 2 kleine Scheiben Eiweißbrot, 2 Eier und 1 Scheibe Ziegenkäse, dazu Tomaten, Kaffee und Wasser.

Kalorien: ca. 480    Eiweiß: ca. 48%   Fett: ca. 36%   Kohlenhydrate: ca. 16%

Hält Eiweiß länger satt? weiterlesen

Och Menno!

Aber ich bin ja selber Schuld. Oder doch mein Biorhythmus??? Da durchlaufen nämlich alle drei Kurven gerade den Tiefstpunkt.

egg-24404_640In der vergangenen Woche konnte ich mich beim Essen nur schwer zügeln. Dabei fing alles so gut an. Ich habe mal testweise versucht, mehr Eiweiß als Kohlenhydrate zu mir zu nehmen, denn: Eiweiß fördert den Muskelaufbau, und die verbrauchen ja mehr Energie als Fett. Und: Kohlenhydrate werden vom Körper in Glukose umgewandelt und das sorgt wiederum für das Füllen der Fettzellen. Außerdem kann zu viel Glukose im Körper Krebserkrankungen fördern, wie ich gerade gelesen habe.
Ich habe es zwei Tage lang geschafft, ungefähr gleich viel Eiweiß und Kohlenhydrate zu essen. Dabei hatte ich automatisch mehr Fett aufgenommen, muss wohl am Käse gelegen haben. Trotzdem habe ich die zwei Tage richtig gut abgenommen.

Och Menno! weiterlesen

Über Fettzellen und wie man sie leeren kann

Angeregt durch einen Blog-Post von „Adipöses Leben“ (der Blog existiert leider nicht mehr), in dem er davon berichtet, dass das Insulin bei der Verarbeitung von Kohlenhydraten die Fettzellen öffnet und deren Ausgänge verschließt (gem. Dr. Davis in „Die Weizenwampe“) und zwar für eine längere Zeit, wollte ich diesem Faktum mal nachgehen. Denn wenn das stimmt, wäre es doch eventuell eine Lösung, Kohlenhydrate nicht mit Fett kombiniert zu sich zu nehmen. So mein erster Gedanke. Allerdings werden ja auch die Kohlenhydrate in Fett umgewandelt und eingelagert.

Über Fettzellen und wie man sie leeren kann weiterlesen

Es geht weiter

smiley-156609_640Nun habe ich es unterm Strich tatsächlich geschafft, in den vergangenen 6 Wochen 200 g abzunehmen. Aber damit kann ich sehr gut leben, denn die letzten Wochen waren psychisch nicht so einfach und deshalb ist es für mich absolut okay, dass ich mein Gewicht grob behalten habe. Wenn ich allerdings so weitermache, dann erlebe ich mein Ziel wohl nicht mehr, das würde dann noch fast 31 Jahre auf sich warten lassen.

Es geht weiter weiterlesen