Schlagwort-Archive: Neuanfang

Im Ende einen Neuanfang

Nach langem Nachdenken habe ich beschlossen, einen neuen Blog TOWANDA zu starten. Das hilft mir dabei, mich in meinem jetzigen Leben zu orientieren. Durch die bevorstehende Scheidung und meinen neuen Lebensabschnitt fühlt es sich für mich besser an, auch äußerlich neu zu starten.

Es gibt ein Bleiben im Gehen,
ein Gewinnen im Verlieren,
im Ende einen Neuanfang.
(Volksweisheit)

Dieser Blog bleibt stehen. Er enthält eine Menge Herzblut, dokumentiert meine Höhen und Tiefen und meine Entwicklung. Viele interessante Beiträge habe ich hier verfasst, die mich selbst noch motivieren, und die noch immer eine Menge Zugriffe erfahren. Das eine oder andere Thema werde ich bestimmt nochmals aufgreifen und verlinken, denn das Thema Abnehmen steht bei mir nach wie vor auf der Tagesordnung.

Die erste Abnehm-Phase habe ich nicht komplett verloren. Einige Kilos sind wieder drauf (wie viele weiß ich nicht, mangels einer Waage – ich will es auch nicht wissen -, aber die Hosen beginnen zu kneifen und die Knie wieder zu schmerzen …), doch ich fühle mich durch die Erfahrungen der letzten beiden Jahre tatsächlich gereift. Eine Menge Wissen habe ich gesammelt und kann nun darauf basierend weitermachen.

Und dass jedem Ende ein Neuanfang innewohnt ist eh klar. Selbst das letzte Ende auf Erden sehe ich als Aufbruch in ein Abenteuer des Ungewissen. Da ich aber Ungewissheit nicht so sehr mag, habe ich vor, noch lange hier zu verweilen. Und das möchte ich so gut wie möglich tun. In erster Linie für mich und meine Lieben, aber auch für die Umwelt mit all ihren Lebenwesen und ihrem Zauber.

Ich fand die Zeit mit euch auf diesem Blog absolut toll, inspirierend und bewegend und danke euch für eure Reaktionen und oftmals auch Motivation. Ich hoffe, ihr habt auch weiterhin Lust, mir zu folgen. Dann geht es jetzt hier weiter

Auf ein tolles Neues und viele laute TOWANDA-Rufe, ganz im Stil von Imogene Threadgoode, „der unerschrockenen Amazone“ aus „Grüne Tomaten“.

Ganz liebe Grüße,
eure Idgie

 

Advertisements

Von der ordnungsliebenden Chaotin

In meinem letzten Beitrag habe ich auf die Tipps von myMonk zur Änderung der eigenen Einstellung verlinkt. Ich habe die Fragen beantwortet, mich aber wohl zu wenig damit beschäftigt, denn gebracht hat es mir nichts. Insgesamt bin ich allerdings entspannter geworden.

Der Umzug ist beendet, der Einzug noch nicht ganz abgeschlossen, doch die wichtigsten Restarbeiten sind überschaubar und werden in den nächsten 14 Tagen erledigt sein. Gestern hatte mein Sohn seinen ersten Besuch, und mir tat es gut, schon so viele positive Worte über das Aussehen unserer Wohnung zu hören. Hier mal ein paar Fotos von dem ehemals hässlichen Flurschlauch, den ich jetzt zweifarbig gestrichen und mit Wandtattoos verziert haben. Beim Baum fehlen noch die Familienfotos.

Von der ordnungsliebenden Chaotin weiterlesen

„Chill mal!“

AlibertZwei Monate habe ich nichts von mir lesen lassen. Es ging drunter und drüber und ich komme erst jetzt so nach und nach wieder zur Ruhe. Noch lebe ich mit so einigen Improvisationen, einem Problem und vielen Veränderungen. Es wird werden. Ich versuche jetzt, meinen Alltag zu finden, trotz allem, was noch zu erledigen ist. Deshalb melde ich mich auch hier mal wieder. Die Bloggerei fehlt mir, und doch fühlt es sich im Moment etwas fremd an. Ich glaube, ich lasse es langsam angehen, lese erst mal ein paar Runden, was es bei euch so Neues gibt, und berichte dann von meinen kleinen Umzugsabenteuern.

„Chill mal!“ weiterlesen

Restart 12-15/37

Das lange Wochenende ist ohne größere Schäden überstanden!
Trotz kleiner Sünden in Form von Wein und Chips bzw. ein paar Rittersport Rum (diese leckeren kleinen Dinger …) und ein paar Handvoll Popcorn und Cola im Kino. Ich bin zufrieden.
Allerdings halte ich das Gewicht jetzt seit 6 Tagen. Hier beruhigt mich die Libra-App mit ihrem Trendgewicht, das langsam aber stetig weiter nach unten ging. Mal sehen, ob ich das für Morgen auch mit dem Tagesgewicht hinbekomme. Restart 12-15/37 weiterlesen