Schlagwort-Archive: Selbstdisziplin

Am Rand des Flusses

Unbenannt

Es ist schon ein Kreuz mit dem Abnehmen. Oder der Disziplin. Oder der Motivation. Oder allem gleichzeitig.

Da schreibe ich in den letzten Wochen so viel zu den Themen Durchhalten und Nichtaufgeben und schaffe es selber nicht so richtig. Ich glaube, ich bin an genau dem Punkt, wie vor rund zehn Jahren, als ich nach einer langen Zeit bei Weight Watchers dachte, ich könne das Programm alleine fortführen. Für immer, plante ich damals. Tja, was daraus geworden ist, habt ihr ja schon mitbekommen. Aber so weit will ich es dieses Mal nicht kommen lassen.

Am Rand des Flusses weiterlesen

FreiTAGebuch

Die vergangene Woche lief es (endlich) mal wieder rund bei mir. Einige Male musste ich mich selbst überzeugen, mich zu bewegen, oder beim Naschen zu mäßigen, aber ich habe es geschafft, und vor allem habe ich jetzt das Gefühl, wieder „im Fluss“ zu sein.

FreiTAGebuch weiterlesen

Wer kämpft, kann verlieren …

Leider habe ich in der vergangenen Woche wieder etwas zugenommen. Dabei hat mir euer Lob und euer Zuspruch so gut getan. Nochmals vielen Dank! Leider war dann die Arbeitswoche alles andere als zufriedenstellend. Und daheim lag noch zu viel Schokoladenzeug herum.

Wenigstens kann ich die Betonung auf „lag“ legen, denn jetzt ist alles Naschzeug vertilgt. Lediglich die ganz bitteren Schokokugeln (ich glaube 72% oder sogar mehr Kakao), von denen man nicht mehr als eine mag, liegen in der Schüssel. Da fällt es mir nicht schwer, mich zu beherrschen.

Wer kämpft, kann verlieren … weiterlesen

GeDANKEn zur Motivation

Mir ist diese Woche aufgefallen, dass trotz des tollen Wetters Viele mit der Motivation bzw. dem zu guten Appetit hadern. Mir geht es genauso und deshalb suche ich einen Weg, und sei es auch nur ein Trampelpfad (ich liebe Offroad eigentlich), der mich zurück auf meine Straße zum Ziel bringt. Rechts und links von mir lauern Löcher, Pfützen und Morast. Entweder werde ich unvorsichtig und werde länger aufgehalten, als mir lieb ist, unter Umständen sogar festgesetzt. Oder ich rüste mich entsprechend aus und überwinde die Herausforderungen. Am besten noch mit einem Lachen, denn eigentlich mag ich ja Unwegsamkeiten. Und hat man sie überwunden kann man sich so richtig schön auf die eigene Schulter klopfen. Wenn andere das nicht tun finde ich das durchaus gerechtfertigt.

Ich bin noch dabei, (m)eine Motivations-Übersicht zusammenzustellen. Demnächst in „diesem Theater“ …

GeDANKEn zur Motivation weiterlesen

FreiTAGebuch

Irgendwie durchlaufe ich gerade eine abnehmtechnische Durststrecke, habe ich das Gefühl. Dabei blinzelte vor einigen Tagen schon mal die 111 auf der Waage. Immerhin sind 200 weitere Gramm runter und so mancher Blick in den Spiegel erfreut mich doch schon sehr. (Werde ich vielleicht deshalb nachlässiger?) Ich sehe einige Sehnen und Knochen, die bisher unter unförmigen Massen verborgen waren, und das, wo ich noch immer stark übergewichtig bin.

FreiTAGebuch weiterlesen

Auf und ab

cakeWas für eine Woche. Nach einigen anstrengenden und sehr kalorienhaltigen Tagen bei der Verwandtschaft – schön war’s trotzdem – hatte ich 1,5 kg mehr auf der Waage. Eigentlich war mir das ein bisschen zu viel für drei Ausnahmetage, und so habe ich beschlossen, mich zukünftig an solchen Wochenenden beim Kuchen doch zu beherrschen. Schließlich hätte ein halbes Stück pro Sorte ja auch gereicht, aber nein, ich musste ganze essen. Ich habe zwar in der vergangenen  Woche wieder gut aufgeholt, unterm Strich sogar noch abgenommen, aber es war wirklich anstrengend, sich zu beherrschen. Ich habe das Gefühl, diese Ausnahmetage haben mein Durchhaltevermögen mächtig angekratzt. Was vorher schon wie automatisch lief, verlangte plötzlich wieder eine Menge Disziplin. Und das möchte ich ungern noch einmal erleben.

Auf und ab weiterlesen

Sommerwetter

Endlich wagte ich mich mal wieder, selbst bei diesen sommerlichen Temperaturen, relativ leicht bekleidet in die Öffentlichkeit, was ich die letzten Jahre tunlichst vermieden hatte und dann immer entsprechend verschwitzt ertragen musste. Natürlich brauchte ich einen Antrieb und eine Begleitung, sonst wäre ich bestimmt wieder daheim hocken geblieben und hätte lediglich im Garten frische Luft geschnappt. Spaziergang Sommerwetter weiterlesen