Schlagwort-Archive: Spaziergang

Es wird bald Frühling!

Ich glaube ja, dass der Winter nicht dafür gedacht ist, abzunehmen. Zumindest für mich …

Doch seit meine Verwandtschaft ein paar Tage bei uns zu Besuch war, und meine Schwester, die deutlich fitter und schlanker ist als ich, mich ständig zur Bewegung motivierte, spüre ich eine deutliche Veränderung in mir. Das immer besser werdende Wetter spielt bestimmt auch eine Rolle.

Es wird bald Frühling! weiterlesen

Advertisements

Über Arthrose, Zufriedenheit und Ernährung

weg

Ich arbeite an meinen Zielen und bin sehr zufrieden mit mir, auch wenn ich mich nicht überanstrenge. Wenn ich in Stress gerate, weiß ich, dass gerade meine Ernährung darunter leidet. Im Januar bin ich durchschnittlich 5244 Schritte pro Tag gelaufen, davon durchschnittlich 0,74 km pro Tag beim Spazierengehen. In der zweiten Monatshälfte gab es immer wieder faule Tage, wo ich mit unserem Hund nur um die Grüninsel bei uns um die Ecke gegangen bin, und diese Touren erfasse ich nicht, da ich dabei nur sehr wenig gehe. Beim Spaziergengehen sehr ich deutlichen Verbesserungsbedarf. Hoffentlich wird es bald wärmer, dann bin ich gleich viel motivierter, weitere Touren zu gehen.

Über Arthrose, Zufriedenheit und Ernährung weiterlesen

Ein kleiner Wochenrückblick

Mit der vergangenen Woche (bzw. mit mir in der vergangenen Woche) bin ich sehr zufrieden. Ich habe gerade eine insgesamt positive Einstellung zu allem und bemühe mich auch bewusst darum, sie zu behalten. Es ist schon verrückt, wie viel weniger belastend plötzlich alles wird, wenn man sich auf die guten Seiten konzentriert.

Ein kleiner Wochenrückblick weiterlesen

2016

Ich hoffe, Ihr seid alle genauso gut ins neue Jahr gekommen, wie ich. Eigentlich haben wir nichts Besonderes gemacht; da wir unseren Hund an Silvester nicht allein lassen, blieben wir daheim und haben beim gemeinsamen Fernsehen (was bei uns sehr selten vorkommt) Cocktails und Knabbereien genossen.

Erst wollte ich mich gestern ja nicht wiegen, dann wagte ich es doch … 111 … danach habe ich schnell weggeschaut und bin von der Waage runter. Spontan beschloss ich, meinen ersten Wiegetag um einen Tag zu verschieben. Ich habe mich gestern absolut vorbildlich an meine Ernährungsregeln gehalten, habe einen langen Spaziergang gemacht, den mir meine Fitness-Uhr anschließend als „Bestes Ergebnis“ kommentierte, und war guter Dinge, heute wieder eine 9 vor dem Komma sehen zu können. Nach einem Tag mussten doch die ganzen Cocktails absorbiert – oder was auch immer – sein. Denkste! Aber ich nutze das gleich als Ansporn, möglichst schnell wieder auf mein Minus-25-Kilo-Niveau von 107,8 zu kommen.

2016 weiterlesen

Rotkohlzeit

Es war wie verhext dieses Jahr. Egal, wo wir zum Essen eingeladen waren, es gab Rotkohl. Die fleischliche Beilage variierte, aber Rotkohl kam jedes Mal dazu.

Ansonsten klappte es mit dem Essen tagsüber recht gut. Wir standen oft erst sehr spät auf und ließen dann eine Mahlzeit weg, mal das Frühstück, mal das Mittagessen (da gab es dann abends den Rotkohl) und während der An- und Abreise sind wir auch nicht eingekehrt. Lediglich die Abende haben sich bei mir bemerkbar gemacht, da standen die Naschereien und Knabbereien in unmittelbarer Nähe und der Wein schmeckte in Gesellschaft noch mal so gut. Aber das finde ich im Nachhinein okay, denn es waren schöne und lustige Stunden.

Rotkohlzeit weiterlesen

Wer kämpft, kann verlieren …

Leider habe ich in der vergangenen Woche wieder etwas zugenommen. Dabei hat mir euer Lob und euer Zuspruch so gut getan. Nochmals vielen Dank! Leider war dann die Arbeitswoche alles andere als zufriedenstellend. Und daheim lag noch zu viel Schokoladenzeug herum.

Wenigstens kann ich die Betonung auf „lag“ legen, denn jetzt ist alles Naschzeug vertilgt. Lediglich die ganz bitteren Schokokugeln (ich glaube 72% oder sogar mehr Kakao), von denen man nicht mehr als eine mag, liegen in der Schüssel. Da fällt es mir nicht schwer, mich zu beherrschen.

Wer kämpft, kann verlieren … weiterlesen

Tretet mir doch mal in den Hintern!

Zugenommen … Aber das hatte ich erwartet. Zu viel Kalorienhaltiges gegessen, zu wenig bewegt. Eine kurze aber heftige Erkältung hat mich ausgebremst, ohne mir allerdings den Appetit zu nehmen. Nun gut, ganz so schlimm ist es ja nicht, denn wenn ich mir meine Abnehmkurve ansehe, ging die lange Zeit nur nach unten. Aber es nervt. Seit Wochen habe ich das Gefühl, mein Gewicht dümpelt so vor sich hin.

Tretet mir doch mal in den Hintern! weiterlesen