Schlagwort-Archive: Trennung

Trennung Phase 2 – Gefühlschaos

Die vergangenen Monate vergingen rasend schnell, da ich so richtig dem Aktionismus verfallen war. Nachdem ich das erste Etappenziel erreichte, kehrte Ruhe ein, die sich in schlagartiger Aktionslosigkeit und Unmut äußerte. Ich ging zur Arbeit, war genervt. Ich kam nach Hause und empfand es nicht als Zuhause, ich hing herum und meinen Gedanken nach, wollte was anderes und wusste nicht was. Trennung Phase 2 – Gefühlschaos weiterlesen

Werbeanzeigen

Von der ordnungsliebenden Chaotin

In meinem letzten Beitrag habe ich auf die Tipps von myMonk zur Änderung der eigenen Einstellung verlinkt. Ich habe die Fragen beantwortet, mich aber wohl zu wenig damit beschäftigt, denn gebracht hat es mir nichts. Insgesamt bin ich allerdings entspannter geworden.

Der Umzug ist beendet, der Einzug noch nicht ganz abgeschlossen, doch die wichtigsten Restarbeiten sind überschaubar und werden in den nächsten 14 Tagen erledigt sein. Gestern hatte mein Sohn seinen ersten Besuch, und mir tat es gut, schon so viele positive Worte über das Aussehen unserer Wohnung zu hören. Hier mal ein paar Fotos von dem ehemals hässlichen Flurschlauch, den ich jetzt zweifarbig gestrichen und mit Wandtattoos verziert haben. Beim Baum fehlen noch die Familienfotos.

Von der ordnungsliebenden Chaotin weiterlesen

„Chill mal!“

AlibertZwei Monate habe ich nichts von mir lesen lassen. Es ging drunter und drüber und ich komme erst jetzt so nach und nach wieder zur Ruhe. Noch lebe ich mit so einigen Improvisationen, einem Problem und vielen Veränderungen. Es wird werden. Ich versuche jetzt, meinen Alltag zu finden, trotz allem, was noch zu erledigen ist. Deshalb melde ich mich auch hier mal wieder. Die Bloggerei fehlt mir, und doch fühlt es sich im Moment etwas fremd an. Ich glaube, ich lasse es langsam angehen, lese erst mal ein paar Runden, was es bei euch so Neues gibt, und berichte dann von meinen kleinen Umzugsabenteuern.

„Chill mal!“ weiterlesen

Gehst du links, geh ich rechts

Jetzt kommt es bei mir zu wirklich großen Veränderungen. Leider nicht auf der Waage, obwohl auch die mir inzwischen etwas wohlgesonnener ist.

Nachdem wir nun aus unserem gemieteten Haus ausziehen müssen, haben mein Mann und ich beschlossen, uns zu trennen. Schon lange kriselt es, aber keiner hatte bisher den Mut, einen Schlussstrich zu ziehen. Ganz überraschend kommt es also nicht.

Ich bin dann auch gleich in eine Art Aktionismus verfallen, räume und sortiere unseren Hausrat und wundere mich immer wieder, was ich alles so aufgehoben habe in den letzten 30 Jahren.
Die nächsten Schritte sind dann die Scheidung und die Klärung der Finanzlage, die nicht ganz einfach ist. Später werde ich euch dazu mal Details geben, aber im Moment wäre das wohl sehr unklug.

Meine derzeitigen Lebensveränderungen haben nun vorerst ihren Schwerpunkt nicht mehr bei Abnehmen und Sport-lieben-lernen. Bestimmt melde ich mich zwischendurch immer mal , aber vermutlich nur unregelmäßig. Auch jetzt ist mir eigentlich so gar nicht nach Bloggen, aber ich mag euch, meine lieben Leser, und deshalb sollt ihr auch informiert werden.

Drück mir mal die Daumen, dass ich glimpflich aus allem rauskomme, denn in der finanziellen Situation sind unsere Rollen (in diesem Fall: leider) nicht traditionell.

Liebe Grüße und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr „auf mich wartet“.
Und mir selbst sage ich jetzt täglich: TOWANDA!