Schlagwort-Archive: Wiegen

Aufs und Abs

So richtig komme ich gerade nicht aus dem Knick. Ich weiß, woran es liegt, und doch ist es so schwer, sich wieder auf Kurs zu bringen.

An den letzten beiden Wochenenden gab es feucht-fröhliche Abende, die sich natürlich negativ bemerkbar machten. Nicht nur kalorienmäßig schlugen sie zu Buche, auch meine Willenskraft und Energie scheinen seitdem sehr ausgelaugt zu sein. Ich greife immer wieder zu fettreichen Nahrungsmitteln und komme dann natürlich kaum mit meinen Tageskalorien aus. Tendenziell geht mein Gewicht die letzten Tage wieder nach unten, aber ich befinde mich noch in der Ausgleichsphase. „Libra“, meine Gewichts-App, ist auch schon völlig verwirrt. Inzwischen sagt sie mir, ich würde mein Zwischenziel im Juli 2017 erreichen … Ich glaube, bei meinen Aufs und Abs auf der Waage, nützt selbst die beste Programmierung nichts, wenn es um Prognosen geht.

Aufs und Abs weiterlesen

Konsequenz konsequent ausgeschaltet

Es gab mal wieder Stolpersteine in Form einer latenten Erkältung (dank des wegen einer Impfung strapazierten Immunsystems) und eines großen Leberwurst-Glases, das mein Mann netterweise eingekauft hat. Leberwurst ist wohl so ziemlich die einzige fette Wurst, der ich absolut nicht widerstehen kann. Und so kam, was kommen musste: Mein (noch immer namenloser) Schweinehund schaltete konsequent alle Konsequenz aus. Das Resultat waren drei kalorien-grenzwertige Tage.

Konsequenz konsequent ausgeschaltet weiterlesen

FreiTAGebuch

Es ist wieder einmal FREItag … und ich habe meine erste Arbeitswoche in diesem Jahr hinter mir. Mein Durchstarten lief sehr gut, trotzdem steht die Waage seit vier Tagen mal wieder wie festgetackert an ein und derselben Position. Immerhin sind  in den ersten Tagen gleich 1,5 kg wieder verschwunden. Jetzt fehlen nur noch 2 kg, um meinen letztjährigen Tiefststand zu knacken.

FreiTAGebuch weiterlesen

2016

Ich hoffe, Ihr seid alle genauso gut ins neue Jahr gekommen, wie ich. Eigentlich haben wir nichts Besonderes gemacht; da wir unseren Hund an Silvester nicht allein lassen, blieben wir daheim und haben beim gemeinsamen Fernsehen (was bei uns sehr selten vorkommt) Cocktails und Knabbereien genossen.

Erst wollte ich mich gestern ja nicht wiegen, dann wagte ich es doch … 111 … danach habe ich schnell weggeschaut und bin von der Waage runter. Spontan beschloss ich, meinen ersten Wiegetag um einen Tag zu verschieben. Ich habe mich gestern absolut vorbildlich an meine Ernährungsregeln gehalten, habe einen langen Spaziergang gemacht, den mir meine Fitness-Uhr anschließend als „Bestes Ergebnis“ kommentierte, und war guter Dinge, heute wieder eine 9 vor dem Komma sehen zu können. Nach einem Tag mussten doch die ganzen Cocktails absorbiert – oder was auch immer – sein. Denkste! Aber ich nutze das gleich als Ansporn, möglichst schnell wieder auf mein Minus-25-Kilo-Niveau von 107,8 zu kommen.

2016 weiterlesen

Durchhalten heißt die Devise … immer wieder

Eigentlich ist es ja schlimm, wie sehr einen so eine blöde Zahl auf der Waage beeinflusst, andererseits braucht man die Kontrolle, um seine Ziele oder auch Zwischenziele zu erreichen. Nur so kann man eventuelle Fehler erkennen und korrigieren, was sehr wichtig ist, da jeder Körper einzigartig ist und individuell reagiert.

Durchhalten heißt die Devise … immer wieder weiterlesen

Täglich vs. wöchentlich

Etwas spät für diesen FREItag, aber ich war heute den halben Tag lang shoppen. Eigentlich bin ich eher ein Shopping-Muffel, aber einmal im Jahr muss das sein. Dann geht es auch immer zum Italiener, weil mein Sohn dort sein traditionelles Spaghetti-Eis essen möchte. Ich habe mich auch heute wieder für das etwas gesündere belegte Baguette und einen Espresso entschieden. Lecker war’s!

Natürlich ging es auch zu Ulla Popken und ich war total happy, dass ich schon eine Kleidergröße kleiner habe. Da musste ich mir auch gleich zwei neue Shirts gönnen. Meine alten Klamotten werde ich demnächst etwas enger nähen, damit sie nicht mehr so schlabbern. Aber es ist ein tolles Gefühl, wenn man merkt, wie alles zu weit wird, wie der Platz zwischen Bauch und Lenkrad größer wird, wie man bequemer in die Gartenstühle oder Kinosessel passt, oder wie man plötzlich die Beine auf dem Sofa ohne Probleme anziehen kann. Und das ist erst der Anfang!

Täglich vs. wöchentlich weiterlesen

Yippie-ya-yeah, Schweinebacke!

Keine Ahnung, warum mir das heute die ganze Zeit im Kopf rumspukt. Habe in letzter Zeit absolut nichts mit Bruce Willis gesehen. Vielleicht liegt es einfach an meiner guten Laune, denn: Einkauf, Hunderunde und Hausputz sind erledigt. Und die Waage hat mich heute früh auch gleich fröhlich gestimmt: 1,2 kg weniger in einer Woche. Und das, obwohl ich zwei Tage über die Strenge geschlagen und mir abends obendrein noch etwas Wein gegönnt habe.

Ist aber auch zu gemein, wenn der Männe eine angebrochene Packung Frikadellen in den Kühlschrank stellt und der Sohnemann mir extra was von seinen Cookies aufhebt. Außerdem gab die Chefin eine Runde Plunder-Stückchen aus, weil wir so einen Stress im Büro hatten. Und ich liebe diesen Nuss-Plunder. Das Ding hat dann auch gleich mit 350 kcal zu Buche geschlagen, und davon ist man ja nicht mal lange satt.

IMG_20150725_122824 Yippie-ya-yeah, Schweinebacke! weiterlesen